Freundeskreis Hannover e. V.
  Freundeskreis e. V. Hannover
Herzlich Willkommen im Freundeskreis Home 19.11.2017



 

Dafürsein, 04/2017

Hand aufs Herz: Wann haben Sie das letzte Mal demonstriert? Ich meine jetzt nicht per virtueller Unterschrift gegen irgendeine politische, bürokratische oder juristische Schweinerei mittels campact.de, chance.org, WeMove.eu oder wie die hyperaktiven www-Demo-Sammelstellen alle heißen. Ich meine: Runter vom Sofa, den Arsch bewegt, raus auf die Straße, Gesicht gezeigt und gemeinsam mit wenig oder vielen MitbürgererInnen durch die Stadt gezogen? Bei mir war’s das erste und das letzte Mal vor 38 Jahren. Ich war einer von den 100.000, die 1979 in Hannover eindrucksvoll und erfolgreich gegen das „atomare Entsorgungszentrum mit Wiederaufarbeitungsanlage Gorleben“ demonstrierten – und ich bin heute noch stolz darauf.

Jetzt lese ich, dass kürzlich (auch) in Hannover - zunächst einmal bescheidene - 250 Menschen für ein vereintes Europa und für eine offene Gesellschaft auf die Straße gingen. Auslöser für diesen „Puls of Europe“ war - unmittelbar nach der unsäglichen Trump-Wahl - ein spontaner Demoaufruf eines Frankfurter Ehepaars an alle seine Freunde und Bekannte, jetzt doch einmal konkret Farbe zu bekennen und sich demonstrativ für Europa einzusetzen. Aus dieser privaten Initiative ist mittlerweile eine Bewegung entstanden, an der sich Bürger und Bürgerinnen aus 50 deutschen und einem guten Dutzend anderer europäischen Städte und aus allen Gesellschaftsschichten beteiligen. Jeden Sonntag wird um 14 Uhr auf einem zentralen Platz der jeweiligen Stadt für Europa demonstriert. In Hannover vor dem Hauptbahnhof.

Kann es sein, dass der Grund für den bescheidenen Start in Hannover darin lag, dass es einfacher oder üblich ist, GEGEN und nicht FÜR etwas auf die Straße zu gehen – oder weil diese unorganisierte Bürgerbewegung einfach noch zu unbekannt und zu unerfahren ist? Natürlich tauchen jetzt sofort wieder die tiefschürfenden Schlaumeiers auf, die von einer unprofessionellen „wohlmeinenden und naiven“ Initiative sprechen, die den „ernsthaften Dialog“ mit der Gegenseite vermissen und in Hannover lediglich „freundliche und sympathisch wirkende Menschen“ sahen, „die offenkundig ‚Gutes tun’ wollten“. Tja, ihr lieben, freundlichen und sympathischen Stadtmenschen, jetzt erst recht! Verstecken wir uns nicht! Unabhängig von Wahlen haben wir es selbst in der Hand bzw. in den Füßen, den Nationalisten, den Europagegnern, den AfDlern, den Pedigisten demonstrativ zu zeigen, dass sie nicht das Meinungsmonopol gepachtet haben, sondern dass es sehr, sehr viele Menschen gibt, denen ein freiheitliches, friedliches, menschliches Deutschland und Europa wichtig sind. Ein Europa, das alles andere als perfekt ist und noch viel daran arbeiten muss, nicht nur für die Wirtschaft, sondern auch für die Menschen wertvoll zu sein. Geben wir mit körperlichem und zeitlichem Einsatz auch unseren gewählten und demnächst zu wählenden Volksvertretern und allen ähnlich denkenden Menschen in Europa Rückhalt und Motivation, sich für dieses soziale und liberale Europa einzusetzen. Ich finde, das bringt mehr, als sich mit total verbohrten AfDlern „ernsthaft“ auseinanderzusetzen oder sich zunehmend, aber klammheimlich, Sorgen zu machen. Machen Sie es einfach wie das Frankfurter Ehepaar – und wie ich es demnächst machen werde: Laden Sie alle ihre Freunde und Bekannte zu einer sonntäglichen Pro-Europa-Demo ein. Davor können Sie z.B. gemeinsam zu Mittag essen  …oder danach bei Kaffee und Kuchen sich über Gott und die Welt, Privates oder Politisches austauschen   ….und, Vorsicht!, sich vielleicht über so manch politische Ansicht ihrer Freunde wundern.

Erwin Schütterle
www.natuerlichhannover.de

PS. Eine weitere Möglichkeit, politisches Engagement zu zeigen, sind die vier hochinteressanten und überparteilichen Diskussionsforen des Freundeskreis Hannover zum Thema „Offene Gesellschaft“.

‹‹‹ zurück



 

in 9 Tagen:
28.11.17, 18:00 Uhr
VERLEIHUNG DES 23. STADTKULTURPREISES

mehr ›
02.12.17, 09:00 Uhr
FREUNDE IM GESPRÄCH: Das Freundeskreis-Frühstück im Extrablatt

mehr ›
04.12.17, 18:30 Uhr
Benefizkonzert zugunsten der HAZ Weihnachtshilfe

mehr ›
08.12.17, 17:00 Uhr
Adventskonzert in der Johann Jobst Wagener`schen Stiftung mit einem Blick hinter die Kulissen

mehr ›
15.12.17, 16:00 Uhr
Glühweintrinken: Tag der offenen Geschäftsstelle

mehr ›
06.01.18, 09:30 Uhr
FREUNDE IM GESPRÄCH: Das Freundeskreis-Frühstück im Fora

mehr ›
21.01.18, 13:30 Uhr
Hannover Ahoi! Hafenstadt, Kanalstadt, Wasserstadt
Stadtbekannt&Co
mehr ›
03.02.18, 09:30 Uhr
FREUNDE IM GESPRÄCH: Das Freundeskreis-Frühstück im Wienecke XI.

mehr ›